Auch wenn er global viel unterwegs ist – der deutsche Architekt Christoph Ingenhoven ist (und bleibt!) mit  dem Rheinland, und ganz besonders Düsseldorf verbunden. Das beweist er seit Jahren auch immer wieder mit Ideen für die Stadt. Manchmal kommen sie an – wie beim Kö-Bogen. Manchmal verlaufen sie sich – wie gerade beim NRW-Regierungsviertel. Ein Gespräch über vertane Chancen und zukünftige Herausforderungen in der Rheinmetropole – erschienen in der Sommerausgabe des Düsseldorfer CUBE Magazins.